Herzlich Willkommen bei

ALIEN STYLE PRODUCTIONS

ERZEUGUNG UND VERARBEITUNG VON KLANGEREIGNISSEN IN
VORNEHMLICH MODERNEN MUSIKALISCHEN ZUSAMMENHÄNGEN


AKTUELL/NEWS

 

 

Kategorie : Beste Studioaufnahme 2012 Schné-Ensemble " Pierrot,... " "

 

:

Das KIRSCHBAUM-WEISHOFF TRIO

mit seinem " Acoustic No Folk " Programm

.....jetzt buchen !

 

Die neue CD von The Pachinko Fake ist im Handel bei Amazon, iTunes,etc......

" A Hundred Ways To Kill Your Love "

 

Neue Tonträger aus dem Alien Style Studio

Annette Gutjahr - Dunkles Leuchten

 

Zur Zeit im Alien Style Studio :

 

Kirschbaum-Weishoff Trio

Postproduction:

Regisseur : Ralf Schauwacker - div. Sprach und Musikaufnahmen (Sprecher : Rolf Kirschbaum )

...........demnächst im Handel !

 

KURZINFO & AKTUELLES
Seit vielen Jahren nimmt der Bremer Gitarrist Rolf Kirschbaum in der deutschen Musiklandschaft eine Sonderstellung ein. Sein eigenwilliger Stil veranlaßt Kritiker und andere professionelle Musikhörer immer wieder zu neuen Vergleichen und blumigen Metaphern : "Beeindruckender Ideenreichtum " , " radikale Emotionalität " , " tonaler Dadaismus", " Vitalität und Kampfgeist " und " nahezu beängstigende Intensität " wurden dem " Ausnahmegitarristen " bescheinigt. Bands wie z.B. Fehlfarben holten ihn als Produzenten und Live Musiker, Joachim Witt engagierte ihn mitsamt seiner Experimental - Rock Gruppe " The Pachinko Fake" als Tourband. Er tourte mit verschiedenen Formationen durch Japan, Brasilien und weite Teile Europas. Die aufregenden Klänge seines Avantgarde - Pop Projektes "Dharma Drums" schafften den Sprung über den großen Teich in diverse Radiostationen und Alternative Magazine...einhellige Meinung in den USA : solche Musik kann nur von " crazy Germans " kommen.
Bei zahlreichen TV-, Theater- und Videoproduktionen wirkte er als Komponist und Instrumentalist. ( Gruppe Lubricat , Freiraum Theater, ARD, ZDF, RTL, Arte, 3 Sat, NDR,.......)
Bei dem Theaterspektakel Die letzten Tage der Menschheit in der Inszenierung von Johann Kresnik in einem gigantischen U - Boot Bunker stellte er von ´99 bis 2005 mit seinem extremen wie auch einfühlsamen Gitarrenspiel die dunkle Macht der Kriegsmaschinerie dar. ( FAZ : ....grandios....ein pazifistisches Stahlgewitter.) Auf dutzenden von CD ´s hinterließ er in den letzten 25 Jahren seine unüberhörbaren Spuren. Dabei reicht der stilistische Bogen vom Liedermacher Helmut Debus über Rockabilly von Rumble on the Beach, Worldmusic mit Dieter Serfas ( Amon Düül II, Embryo ) den Space Rock der Electric Family ,japanische Avantgarde mit Sadato aus Tokyo bis zum Bandit - Jazz von Swim two Birds.
Ebenso hat er sich vor allem bei Gitarristen einen guten Ruf als Soundengineer erarbeitet. In seinem „ Alien Style Studio “ produzierte er u.a. Alben von Lap Steel Legende Freddy Roulette zusammen mit den New Yorker Holmes Brothers, Taj Mahal and the Hula Blues Band ( beide CDs landeten auf der Bestenliste der deutschen Schallplattenkritik ) der kanadischen Slide - Gitarristin Ellen McIlwaine (jammte schon mit Hendrix) , Marie Coughlan (Irland), Mark Burgess ( The Chameleons ) , Adrian Borland (The Sound), Sandy Dillon, Witt, ... und auch Eric Bibb, Tish Hinojosa und David Tronzo schauten schon für Sessions vorbei.




Es würde mich freuen, wenn Ihr mal wieder reinschaut!

Bis die Tage!
Rolf Kirschbaum

( Für die Pflege dieser Seite gelobe ich Besserung.......)


[Seitenanfang]
 
   
aktuell